Beachhandball


In dem Projekt Beachhandball, geleitet von Lena Buchholz und Sophie Wohlenberg, haben Mädchen Spaß am Sport.

 

Ein Artikel von Rabea Oehlmann, Timon Oehlmann und Maximilian Witte

 

Weiterlesen: Beachhandball

Solarautos selber bauen

In dem Projekt „Solarracer“ bauen die Teilnehmer ein Solarautomodell.

 

Ein Artikel von Isabella Funk und Emily Wellmann

 

Ein eigenes kleines Solarauto bauen? Dies ermöglicht Herr Blanke mit seinem Projekt „Solarracer“. In diesem Projekt bastelt man mit Kabeln, Heißkleber etc. ein Solar betriebenes Modellauto. Die Schüler sollten für dieses Projekt Dinge mitbringen z.B. eine leere Duschgelflasche, mit der man das Auto herstellen kann.

Die Teilnehmer werken fleißig an ihren Solarautos, die am Ende der Projektwoche möglichst fahren sollen.

Gitarrenspiel für Anfänger

In dem Projekt von Frau Noetzel lernen sieben Schülerinnen und Schüler das Gitarrenspielen.

Ein Artikel von Rabea Oehlmann, Timon Oehlmann und Maximilian Witte

 

Von der zweiten bis zur sechsten Stunde üben die Teilnehmer erste Akkorde und Anschlagstechniken, um am Ende der Woche drei Lieder begleiten zu können. Außerdem haben sie gelernt ihre Gitarre zu stimmen und einzelne Töne zu spielen. Die Instrumente wurden teilweise selber mitgebracht und aus der Schule ausgeliehen.                                                                                                                                                                               

Schwimmen für Anfänger

Von Julietta Kümmel, Elvira Uka und Berfin Bindal

In dem Projekt „Schwimmen für Anfänger“ lernen Schüler ihren nicht vorhandenen Freischwimmer zu machen. Mit Frau Richter und zwei Oberstufenschülern, sollen die Kinder schwimmen, springen und tauchen, um ihrem Ziel (dem Freischwimmer) näher zu kommen. Dabei waren die Schüler den schlechten Wetterbedingungen  ausgesetzt. 

 

 

 

 

Brot und Spiele

In dem Projekt von Frau Roßmann und Frau Seidler beschäftigen sich acht Schülerinnen und Schüler mit römischer Architektur und den Spielen der Römer.

Ein Artikel von Rabea Oehlmann, Timon Oehlmann und Maximilian Witte

 

Das Projekt wurde „Brot und Spiele“ genannt, da die Römer bei den Spielen im Colosseum Versorgung in Form von Brot bekommen haben. Geplant ist, dass die Gruppe am ersten Tag bekannte römische Gebäude mithilfe von Streichhölzern nachbaut und sich am zweiten Tag mit den römischen Spielen beschäftigt. Anschließend gestalten am dritten Tag einzelne Gruppen Plakate zu verschiedenen Bauten aus Rom und stellen diese den anderen vor.

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach Dienstags in der 8. Schulstunde im SV-Raum und sei dabei!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos